Tischtennis Verein in Bonn Poppelsdorf
Allgemein

Saisonfazit der 3. Herren

Wie im gesamten Land konnte natürlich auch die 3. Mannschaft ihre Saison nicht zu Ende spielen. Das hatte seine Vor- und Nachteile: personelle Sorgen waren zuletzt nicht zu übersehen, andererseits war man gerade zuletzt wieder auf die Erfolgsspur zurückgekehrt. Letztlich haben aber die beiden nicht mehr gespielten Partien (gerade so fand noch das letzte Spiel gegen Fritzdorf statt) aber keine entscheidenden Auswirkungen mehr für uns gehabt. Die Saison in der 2. Kreisklasse Gruppe 3 konnte auf dem 6. Platz beendet werden. Da konnte nach oben und nach unten nichts mehr passieren. Gemessen an der Aufstellung auf dem Papier wäre der Aufstieg möglich gewesen. Aber natürlich ist es nicht ungewöhnlich, dass zwischen dem Papier und der Wahrheit am Tisch ein großer Unterschied besteht. So wurde die Mannschaft sehr viel durcheinandergewirbelt. Der Dank gilt aber den vielen Ersatzleuten, die manchmal höchts kurzfristig mit großem Engagement eingestiegen sind und uns davor bewahrt haben, in Abstiegsnöte zu gelangen.

Erwähnenswert vor allem unser jugendlicher Nachwuchs Bars Nyam mit 3 Einzelsiegen bei 2 Begegnungen. Besonders fleißig waren aber auch Stephan Roschinski, Dirk Weißmantel und Matthias Kunze mit sehr guten 14:6 Siegen. Aber auch Raphael Schöning, Patrick Ruppel, Jannis Blauth und Daniel Klinkert sei gedankt. Unsere Nr. 1 Sven Eckning spielte leider nur zweimal, dafür aber mit einer makellosen Bilanz. Mit 22:1 wurde Simon Olbrich zweitstärkster Spieler der Klasse. Christian Lück und Peter Brachinger kamen leider nur selten zum Einsatz. Karl Heinz Stein wurde gesundheitlich gebremst, schaffte aber dennoch eine positive Bilanz von 8:6 Siegen. Die fleißigsten Stammspieler waren Michael Spormann mit einer erfreulichen Bilanz von 22:15 Siegen und Andreas Mertens mit einem etwas durchwachsenen Ergebnis von 14:22.

Bei allen Personalsorgen und manch sehr knapper Niederlage war es doch insgesamt eine spannende Saison. Schade, dass sie nicht zu Ende geführt werden konnte. Wir alle freuen uns darauf, dass es endlich wieder losgeht!!