Tischtennis Verein in Bonn Poppelsdorf
Allgemein

Update 1. Mannschaft – Ende der Hinrunde und Start der Rückrunde

Die letzten drei Gegner in der Hinrunde waren die Mannschaften aus Eitorf, Dellbrück und Quettingen.

Im Spiel gegen Eitorf wurde das Ziel gesetzt, die recht unglückliche Heimniederlage in der Vorwoche gegen Mülheim vergessen zu machen und mögliche Punkte gegen den Abstieg einzufahren. Verstärkt wurde die Mannschaft durch Matthias Kunze und Steffen Kunz. Aus den Doppeln wurde ein 1:2 Rückstand in die Einzel mitgenommen. Besonders die Niederlage von Tom und Alex war unnötig. In seinem ersten Einzel hatte Alex keine Chance und verlor sein Spiel klar und deutlich mit 0:3. Tom und vor allem Steffen (unser Mann mit 2000 QTTR-Punkten, laut Aussage des Gegners) spielten hervorragend und konnten das Ergebnis zum 3:3 in Spielen ausgleichen. Danach allerdings gingen fünf der nächsten sechs Spiele an den Gegner aus Eitorf. Steffen und Klaus machten die Partie noch einmal spannend und sorgten dafür, dass die Chance auf einen Punktgewinn noch am Leben blieb. Allerdings gelang es Matze nach hartem Kampf und engen Sätzen (unter anderem 10:12 und 14:16) nicht, sein Spiel zu gewinnen, sodass am Ende die nächste 6:9 Niederlage zu Buche stand. Trotz der Niederlage haben wir uns sehr gut präsentiert, wobei hier vor allem Steffen hervorzuheben ist, der eine rundum hervorragende Partie gespielt hat.

Ende November begrüßten wir die Mannschaft aus Dellbrück zum ersten von drei aufeinanderfolgenden Heimspielen. Endlich Heimspiel! Im Vergleich zur Vorwoche spielten Markus Volk und Stephan Scholz für Steffen Kunz und Matthias.

Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichene und spannende Partie mit vielen hart umkämpften Matches. Während Markus und Benjamin ihr Doppel im fünften Satz gewinnen konnten, gingen die beiden anderen Doppeln leider sehr knapp verloren. Scholle und Klaus konnten ihr Doppel nach 2:1 Satzführung leider nicht gewinnen. Tom und Alex verloren ihr Doppel mit 1:3, nach engen und spannenden Sätzen.

Bis zum Stand von 6:6 kann man den Verlauf der gespielten Einzel gut zusammenfassen. Auf einen Sieg von uns, folgte umgehend eine Niederlage (Siege jeweils von Tom, Markus, Scholle). Nach dem Sieg von Markus im zweiten Einzel wurde dieser Rhythmus allerdings unterbrochen und es konnte in der Folge kein weiteres Einzel gewonnen werden, sodass eine erneute 6:9 Niederlage, die dritte in Folge, akzeptiert werden musste.

Deshalb sollte im letzten Spiel der Hinrunde gegen einen starken Gegner aus Quettingen bestenfalls gepunktet werden. Verstärkt wurde unsere Truppe durch den ersten Einsatz von Jannick in dieser Saison. Für ihn pausierte Benjamin.

Nach den Doppeln und dem ersten Einzel von Jannick war die Partie ausgeglichen. Die Niederlagen von Jannick im Doppel nach 2:1 Satzführung und im Einzel nach 2:0 Satzführung waren dabei sehr unglücklich. Allerdings zeigte sich in den nachfolgenden Spielen, dass das Mitwirken von Jannick in dieser Partie immens wichtig für unsere Mannschaft war. Die nächsten fünf Einzel konnten alle gewonnen werden. Besonders die Leistung von Tom ist diesmal hervorzuheben, der einen starken Gegner verdient und klar schlagen konnte. Aber auch alle anderen konnten ihre Einzel relativ deutlich gewinnen. Lediglich Klaus machte es nach einer 2:0 Satzführung noch einmal spannend, brachte sein Spiel am Ende aber trotzdem durch. In seinem zweiten Einzel verlor Jannick dann deutlich mit 0:3. Als Tom und Alex ihre Einzel jedoch kurze Zeit später deutlich gewannen, konnte nach den zuletzt drei unglücklichen Niederlagen und dem Unentschieden gegen Refrath, endlich wieder ein Sieg bejubelt werden.

In der Hinrunde wurden jeweils fünf Spiele gewonnen und verloren. Einmal endete das Spiel mit einem Unentschieden in Refrath. So überwinterte man folglich auf dem fünften Tabellenplatz und konnte damit sehr zufrieden sein, jedoch wusste man gleichermaßen, dass in der Rückrunde weiterhin hart gekämpft werden muss, um die Klasse halten zu können.

Im ersten Spiel der Rückrunde ging es gegen die ambitionierte Mannschaft aus Seelscheid, welche noch im Kampf um den Aufstieg mitwirken möchte, um die ersten Punkte. Gegen den stark verstärkten Gegner konnte lediglich ein Doppel gewonnen werden (Tom und Markus mit 3:1 Sätzen) und nach knapp 2 Stunden Spielzeit musste die erste Niederlage der Rückrunde akzeptiert werden. Einige Einzel hätten auch mit einem Sieg für uns enden können (Tom und Klaus jeweils mit 2:3 Niederlagen), jedoch geht der Sieg des Gegners vollkommen in Ordnung.

Im zweiten Spiel der Rückrunde reiste man sonntagmorgens (die beste Zeit, um Tischtennis zu spielen) zur jungen Truppe aus Dellbrück. Wie schon in der Vorwoche verstärkten Bashar und Steffen unsere Mannschaft. Auch wenn das Endergebnis mit 3:9 recht deutlich ausfällt, wurden die meisten Spiele sehr unglücklich verloren. Alle drei Doppel wurden im fünften Satz verloren. Zu diesen drei Niederlagen in den Doppeln gesellten sich noch drei weitere Fünf-Satz-Niederlagen in den Einzeln. Mit ein wenig Glück hätte vielleicht das ein oder andere Einzel für uns ausgehen können, jedoch geht der Sieg für die Mannschaft aus Dellbrück vollends in Ordnung.

Im nächsten Spiel gegen Bad Honnef wollte man sich für die unglückliche Niederlage im Hinspiel revanchieren und die ersten Punkte in der Rückrunde einfahren. Steffen Kunz und Simon Olbrich (Debüt in der ersten Mannschaft) verstärkten unsere Truppe. Nach den Doppeln stand es 2:1 und auch die nachfolgenden vier weiteren Einzel wurden überwiegend deutlich gewonnen, sodass eine komfortable Führung herausgespielt wurde. Simon konnte sein Debütspiel leider nicht gewinnen. Dafür machten Steffen, Tom und Alex mit klaren 3:0 Siegen in ihren Einzeln, den ersten Sieg in der Rückrunde perfekt. Ein immens wichtiger Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Am gestrigen Freitag wurde der SC Fortuna Bonn zum zweiten Heimspiel in der Rückrunde empfangen. Erneut verstärkte Jannick unsere Mannschaft, sodass die Chance auf die nächsten, wichtigen Punktgewinne, erhöht wurde. Nach den Doppeln stand es 3:0. Besonders Jannick und Scholle machten ein sehr starkes Spiel und konnten ein gutes Doppel nervenstark mit 15:13 im fünften Satz schlagen. Tom, Jannick und Alex verloren ihre Einzel jedoch teils unglücklich, sodass der Gegner kurzfristig zum 3:3 ausgleichen konnte. Markus, Scholle und Klaus konnten ihre Einzel jedoch überzeugend mit jeweils 3:0 gewinnen. Im zweiten Durchgang gelang Jannick ein sehr wichtiger Sieg in seinem zweiten Einzel im fünften Satz. Hier hätte das gesamte Spiel vielleicht auch kippen können. Tom verlor gegen einen starken Gegner mit 2:3 nach 2:1 Satzführung. Schade, denn einen Sieg im Einzel hat Tom sich eigentlich verdient. Dafür konnte Alex sein zweites Einzel deutlich gewinnen. Während Markus sein zweites Einzel noch mit 2:3 verlor, machte Scholle es genau andersrum und gewann sein Spiel mit 3:2. Der nächste Sieg in der Rückrunde gegen einen direkten Konkurrenten war damit perfekt. Insgesamt eine sehr gute Leistung von uns und ein verdienter Sieg.

In der nächsten Woche geht es im nächsten Heimspiel gegen den unangefochtenen Spitzenreiter Ennert. Die Chancen auf einen Punktgewinn sind sehr gering. Allerdings sollte man als Sportler immer an sich glauben. Vielleicht geht ja was. Danach geht es vor Karneval noch gegen Aggertal und nach der Karnevalspause gegen Friesdorf. Hier sind mögliche Punktgewinne wahrscheinlicher.