Tischtennis Verein in Bonn Poppelsdorf
Allgemein

Saisonauftakt der 1. Mannschaft – Klassischer Fehlstart

Klassischer Fehlstart. Mit diesen zwei Worten lässt sich der Start der 1. Mannschaft in die neue Saison 2020/2021 kurz und treffend zusammenfassen. 
Nachdem die letztjährige Saison aufgrund der Corona-Pandemie frühzeitig abgebrochen werden musste, startete man Ende August mit einem Auswärtsspiel beim Aufstiegsfavoriten SC Fortuna Bonn in die neue Saison. Gegen die im Vergleich zur letzten Saison stark verstärkte Fortuna, konnten lediglich zwei Einzelpunkte geholt werden. Alex kämpfte sich nach einem 0:2 Rückstand gegen einen der besten Spieler der Liga zurück und krönte das Comeback durch einen starken fünften Satz mit dem Sieg. Auch Steffen wusste zu überzeugen und schlug nach einem spannenden Spiel einen sehr starken Gegner mit 3:2. Die restlichen Spiele gingen deutlich verloren. Man muss eingestehen, dass der Gegner an diesem Abend deutlich besser war.
Am zweiten Spieltag trat man zum ersten Heimspiel der Saison gegen den TTC Brühl-Vochem an. Zwar ging das Spiel insgesamt mit 3:9 verloren, jedoch waren einige knappe Spiele dabei und mit ein wenig Spielglück wäre  ein besseres Endergebnis möglich gewesen.
Am gestrigen Freitag (25.09.2020) spielte man gegen die sechste Mannschaft des 1. FC Köln. Nach knapp drei Stunden Spielzeit musste die nächste Niederlage hingenommen werden. Am Ende steht ein 4:8 aus unserer Sicht zu Buche. Auch gestern war deutlich mehr drin und letztendlich kann man mit diesen bisher erzielten Ergebnissen nicht zufrieden sein. 
Nächste Woche Freitag spielt man vor der Herbstpause noch gegen Friesheim. 
Man kann nur hoffen, dass wir schon bald in annähernder Bestbesetzung antreten können und wir alle unsere Normalform erreichen. Aufgrund der geringeren Anzahl der Mannschaften im Vergleich zum letzten Jahr, ist jedes Spiel umso wichtiger. Deshalb muss bald gepunktet werden, am besten bereits nächste Woche, damit der Rückstand auf die Mittelfeldplätze nicht schon sehr früh in der Saison zu groß wird.