Tischtennis Verein in Bonn Poppelsdorf
Allgemein

Herren 2 spielen weiter um den Aufstieg mit

Mit drei Siegen bei einer Niederlage aus den ersten vier Spielen der Rückserie ist der Aufstieg weiterhin möglich. Der Tabellenerste – Viktoria Bonn – ist zwar enteilt, aber Platz 2 berechtigt ebenfalls zum direkten Aufstieg.

Am ersten Spieltag der Rückrunde empfing man im direkten Kampf um Platz 2 als Tabellendritter den Tabellenzweiten aus Pech. Mit Benjamin Görg als Verstärkung aus der 1. Mannschaft und Simon Olbich am unteren Paarkreuz konnte man den deutlichen Sieg aus der Vorrunde mit 9 -1 noch einmal steigern. Einzig Basher und Steffen verloren eingangs ihr Doppel; danach folgten mehr oder wenige klare Siege. Benni musste hart kämpfen, um seinen Einstand in der Kreisliga erfolgreich zu gestalten. Damit war Platz 2 wieder zurückerobert.

Eine Woche später hatte man die 3. Mannschaft aus Honnef zu Gast, die uns leider am letzten Spieltag der Hinserie eine unnötige 7-9 Niederlage eingebrockt hatte. Gleich in den Doppeln wurden die Weichen auf Sieg gestellt, da u.a. das „Alters-Doppel“ Kemski/Spormann überrraschend das Spitzendoppel schlug. Drei Punkte im oberen Paarkreuz durch Ulli (2) und Steffen, zwei Siege von Benni in der Mitte und ein Punkt durch Simon komplettierten den klaren 9-3 Erfolg.

Leider folgte dann – ohne Urlauber Ulli – ein Rückschlag in Lessenich 2. Wurde das Hinrundenspiel klar mit 9-2 getaltet, „hagelte“ es eine überraschende 4-9 Niederlage. Nur ein Doppelsieg durch Marcus Meier und Chris Lück läuteten die Niederlage ein. Im oberen Paarkreuz gingen zwei Spiele im 5. Satz weg, so dass Benni sieglos blieb und nur Steffen einmla punktete. In der Mitte verlor Bashar unglücklich beide Einzel auf rutschigem Parkett; Marcus punktete einmal. Simon holte einen sicheren Punkt, während Chris mit Trainingsrückstand (Training…, was ist das…) verlor.

Im letzten Januar-Spiel empfing man das „Überraschungspaket“ aus Duisdorf, die je nach Aufstellung und Gegner nicht erwartete Siege zum Start eingefahren hatten. Erneut ohne Marcus Meier, dafür mit Matze Kunze startete man mit 2-1 Doppelsiegen. Im oberen Enzel gelang Ulli die „Revanche“ für die Hinrundenniederlage, punktete doppelt und Steffen steuerte einen weiteren Sieg bei. Benni ließ sich vom Blockspile der Gegners im ersten Einzel überaschen und konnte nach einem 0-2 Satzrückstand leider im fünften Satz das Spiel nicht mehr wenden. Das letzte Einzel gewann er klar. Bashar kämpfte sich mit zwei Erfolgen durch, so dass der fehlende Punkte unten durch Simon sichergestellt wurde. Matze zeigte eine sehr gute Leistung, verlor, aber in knappen drei Sätzen.

Da die Gegner um den Aufstieg auch „schwächeln“, liegt man nun mit zwei Punkte Vorsprung auf Pech und vier Punkten auf Fritzdorf 2 auf Platz 2. Am nächsten Spieltag muss man zum starken Gegner ESV BR Bonn 3 – ein Sonntagsspiel… -.