Tischtennis Verein in Bonn Poppelsdorf
Allgemein

Auswärtssieg in eigener Halle – 1.Mannschaft mit weißer Weste zur Meisterschaft

Das letzte Spiel gegen Plittersdorf fand aufgrund von Hallenproblemen des Gegners in unserer Halle statt. Somit stellten die Plittersdorfer den „Schreiber“ und die eigenen Bälle und man stand als Auswärtsmannschaft in eigener Halle da…

Ohne Markus Volk, dafür mit Kai Sicks ging man mit gemischten Gefühlen an den Start. Die Meisterschaft war schon unter Dach und Fach, aber gegen den Tabellendritten drohte doch die erste Niederlage ?!

In den Doppeln mussten Grüger/Meier und Scholz/Sicks über fünf Sätze gehen, wobei der Sieg von Scholz/Sicks gegen Grossheim/Steffens nach 0-2 Rückstand als Überraschung eingestuft werden musste. Kemski/Kunz machten mit einem klaren Sieg den 3-0 Start perfekt.
Im oberen Paarkreuz folgten zwei Niederlagen, wobei die 5-Satz Niederlage von Tom Grüger gegen Fröhlich nicht eingeplant war. Mit Rückenproblemen kämpfend hatte Scholle keine Chance gegen Grossheim. In der Mitte überzeugten Marcus Meier und Ulli Kemski mit klaren 3-1 Siegen. Dafür ging es im unteren Paarkreuz wieder über 5 Sätze. Steffen gewann 14-12, während Kai nach großem Kampf und viel Trainingsrückstand mit 9-11 verlor.
Von den Niederlagen in der 1. Runde unbeeindruckt, gewannen Tom und Scholle ihre zweiten Einzel. Tom musste einen 0-2 Rückstand aufholen. Wie so oft gelang dies durch Umstellung seines Spieles. Immer noch krachten die Topspins dem Gegner um die Ohren aber im Returnspiel bewies er ein „feines“ Händchen. „Rücken-Mann“ Scholle optimierte die Ballwechsel am Tisch und konnte in vier Sätzen gewinnen. Den letzten Punkt der Saison steuerte Marcus Meier bei, so dass man bei vier Unentschieden die Saison ungeschlagen beendete.