Tischtennis Verein in Bonn Poppelsdorf
Allgemein

Saisonendspurt und -fazit der 2. Mannschaft

Es gilt vom Saisonabschluss der 2. Mannschaft des CTTF zu berichten.

Einer Niederlage beim ESV Bonn standen in den letzten beiden Begegnungen zu Hause gegen Oberkassel und Bonn rrh 2 Siege gegenüber, so dass man insgesamt zufrieden die Saison beschließen konnte. Spannend gestaltete sich die Begegnung beim ESV. Kurzfristige Ausfälle konnten durch die 4. Mannschaft erfreulicherweise auch kurzfristig wettgemacht werden, was aber eine schwierige Aufgabe beim immerhin Tabellenzweiten verhieß. Dennoch konnte man mit einer Führung aus den Doppeln hervorgehen. Michael Spormann und Dirk Weißmantel unterlagen in 5 guten Sätzen dem Spitzendoppel des Gastgebers, während Steffen Kunz mit Bashar Breije sowie Andreas Mertens mit Stephan Roschinski gewinnen konnten. Die Einzel gestalteten sich allerdings schwieriger. Im vorderen Paarkreuz spielten Steffen und Bashar insgesamt ausgeglichen, jeder konnte einmal gewinnen und musste einmal eine Niederlage einstecken. Ebenso erging es in der Mitte auch Michael, während Andreas 2 recht klar verlor. Da auch hinten nicht gepunktet werden konnte, Stephan unterlag im 5. Satz mit 9:11 unglücklich, hieß am Ende der verdiente Sieger ESV Bonn, wobei man eine insgesamt sehr respektable Leistung abgab.

Es folgten zum Abschluss 2 klare Siege zu Hause gegen Oberkassel (9:2) und TSV Bonn rrh (9:0). Es wurde nur 1 Doppel in beiden Spielen abgegeben, überraschenderweise ausgerechnet durch unser Spitzendoppel. Steffen holte alle Spiele. Die beiden Spitzenspieler holten ebenfalls alle möglichen  Punkte. Gegen Oberkassel punktete Ulli Kemski doppelt, während Kai Sicks gegen den TSV nur zu einem Einzel kam und dieses auch noch bis zumÄußersten ausreizte. Der Sieg blieb schließlich mit 16:14 im 5. Satz beim CTTF. Viel wichtiger aber, dass Kai sich nach langer Auszeit wieder an die Platte wagte und Hoffnung auf eine aktive nächste Saison machte. Michael, Bashar und Andreas und Daniel Klinkert holten in beiden Partien die Punkte in der Mitte und hinten. Richard Pfening kämpfte sich gegen Oberkassel durch die Partie und musste seinem Gegner gratulieren.

Fazit: Der CTTF ist als 5. im Mittelfeld der 1. Kreiklasse gelandet (22:8 Punkte). Auf dem Papier wäre sicher noch mehr drin gewesen, hätte man wahrscheinlich sogar um den Aufstieg spielen können. Zu befürchtende und auch unerwartete Ausfälle sorgten jedoch für eine ständig wechselnde Besetzung. Vor diesem Hintergrund kann man das Ergebnis sehr respektabel sehen. Spannend wird sein, wie sich die personelle Situation in der kommenden Saison entwickelt. Besonders erwähnenswert sind die Leistungen von Ulli Kemski und Steffen Kunz als 5. und als 9. der besten Spieler der Liga, sowie Michael Spormann als viertbester Spieler im mittleren Paarkreuz. Aber auch alle anderen haben sich wacker geschlagen. Und vor allem war die Mannschaft in allen Begegnungen vollzählig und motiviert am Start, und was will man mehr…“